Mit dem Rad nach Meersburg und zurück

Pünktlich zum Ferienstart sind wir Richtung Bodensee aufgebrochen. Nach einer verzögerten Anfahrt, bedingt durch viele Reisende die mit einer ähnlichen Idee unterwegs sind, sind wir mitten in der Nacht endlich angekommen. Nach einem ausgiebigen Frühstück haben wir beschlossen Meersburg mit dem Fahrrad zu besuchen.

Von Kippenhausen nach Meersburg sind es ca. 7 bis 8 km. Man kann entweder über die Obstplantagen oder direkt am See entlang fahren. Für die Hinfahrt haben wir uns den Weg über die Obstplantagen ausgesucht. In Hagnau haben wir einen kleinen Stopp gemacht und etwas eingekauft. Dabei konnten wir schon mal einen Blick auf den See werfen. Der Bodensee hat zurzeit Niedrigwasser, bedeutet der Wasserstand ist bis zu 2 m unter dem normalen Wasserstand. Das hat nichts mit Ebbe und Flut zu tun, sondern liegt an dem permanenten schönen Wetter und dem fehlenden Regen. Nachdem wir nun durch Meersburg geschlendert sind geht es in die Oberstadt zum mittelalterlichen Markt. Dort gibt es viele verkleidete Zeitgenossen und Musik und Tanz aber auch einige Gaukler und Geschäfts treibende. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gut gesorgt.

Den Rückweg wollen wir am Bodensee entlang bis Immenstaad fahren. In Hagnau werden wir auf jeden Fall die Eisdiele noch besuchen. Wieder am Hotel angekommen ist erstmal etwas Pause und eine Dusche angesagt. Um den Tag zu beenden geht es zum Abendessen in die Besenwirtschaft um die Ecke und nach einem Gläschen Wein und einem leckeren Essen wird es dann Zeit ins Bett zu gehen.

Musik: http://www.cayzland.de

Gute Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.