Abendessen am Ufer des Douro

Heute Abend nutzten wir das gute Wetter und sind an das Ufer des Douro gefahren. Mit dem 3 Tages Ticket ist das ja auch kein Problem, man steigt einfach ein und kann ungezwungen innerhalb von Porto ein- und aussteigen.Am Fluß Douro gibt es Brücken die von den Schülern des bekannten Gustav Eiffel erbaut wurden. Das ist genau die Person, welche auch den nach ihm benannten Turm in Paris erbaute. Der Stil ist sehr wohl wieder zuerkennen.

Insbesonders beleuchtet ist es schon eine Besonderheit. Hier tummeln sich diverse Fotografen und Menschen die einfach nur den tollen Blick auf Porto genießen möchten. So ganz nebenbei hatte ich auch eine Kamera dabei. Bei lauen Temperaturen ist es wunderbar von „Jardim do Morro“ aus dem Geschehen zu folgen. Manche bringen sich ein Gläschen Wein und etwas zu essen mit, andere relaxen einfach hier.

Die Brücke „Ponte Dom Luís I“ kann auch zu Fuß überquert werden. Oberhalb fährt eine Bahn aber auch Fußgänger können dies nutzen. Unterhalb sind nur Fußgänger erlaubt.

Auf dieser Seite des Flußes sind viele Weinkeller angesiedelt. Namen die man bestimmt schon mal gehört hat wie Sandemann und Cálem. Wenn man hier draußen sitzt und bei einem leckeren Tropfen, vielleicht noch eine Kleinigkeit zu Essen hat, dann kann man dem Treiben, der Musik, dem Gesang auf der anderen Uferseite lauschen.

Was braucht es mehr?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.