Sonntagsspaziergang zu den Rindern

Bei diesem tollen Wetter mussten wir einfach einmal raus. Schon lange sind wir nicht mehr bei den Rindern gewesen – bei den Rindern? Die am Fuße des Teutoburger Waldes, etwas östlich von Segelflugplatz Oerlinghausen. Rinder sind es urspünglich einmal gewesen, heute sind sind dort auch Pferde und Ziegen.Ausgestattet mit Handy, Gimbal, Stativ und Kamera geht es los. Wir wussten gar nicht ob wir die Tiere überhaupt sehen und ob diese sich von uns Fotografieren oder gar Filmen lassen wollten.

Auf dem Weg dorthin hatten wir zuerst ein Pferd gesehen. Das graste einfach so da vor sich hin und nahm eigentlich von uns keine Notiz. Also packten wir mal das Stativ und den Fotoapparat aus und legten los. Kurze Zeit später kam dann auch ein kleines Pferd hinzu und es schien das Normalste der Welt zu sein das wir im Abstand von wenigen Metern die beiden als Model nutzten.

Weiter gehts, wir wollten ja eigentlich zu den Rindern. Wenige Meter weiter waren die auch schon da. Erst wenige dann konnte man die ganze Herde ausmachen. Die ließen sich ebenfalls gern Fotografieren und das ist schon erstaunlich wie zutraulich die sind. Nur schauen, nicht anfassen. Das ist aber sehr beeindruckend. Nicht auszudenken wenn die Herren der Tiere mit den langen Hörnern mal sauer werden – aber ich glaube die sind ganz gutmütig.

Natürlich haben wir auch ein kleines Video gedreht.

Und hier ein paar Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.