Nik Collection by DxO – Update available

Vor kurzem berichtete ich, Nik Collection ist von DxO übernommen worden und diese wollen das erfolgreiche Filter Tool weiter entwickeln. Manch einer fragte sich warum soll ich für etwas zahlen, was es bei Google kostenlos gibt?

Bei mir hatte es zwei Gründe warum ich es gewagt habe den Schritt in die bezahlte Umgebung zu gehen.

  1. Die Integration in die Adobe Produkte war zwar irgendwie gegeben aber nicht wirklich richtig rund …Handarbeit und Nacharbeiten standen an
  2. Die Performance ohne spezielles Grafikbeschleunigungssystem war bei manchen Filtern eher was für den Geduldstest

Beide Punkte hat DxO aus meiner Sicht im ersten Schritt gut hinbekommen. Der Installer hat meine Umgebung korrekt erkannt und hat alle notwendigen Schritte korrekt durchgeführt. Das hat einiges an Handarbeit erspart. Letztendlich weiss ich welche Arbeit hinter Software steckt und die Personen dahinter machen es nicht aus Luft und Liebe.

Nun gibt es ein Update, Version 1.2.15. Damit ist nun sichergestellt das folgende Dinge laufen:

  • Voll kompatible mit den aktuellen 64-BIT Betriebssystemen Windows und Mac
  • Kompatible mit den Adobe Creative Cloud Produkten Lightroom CC und Photoshop CC
  • Das „selective Brush“ Tool ist nun voll funktionsfähig

Ich denke DxO ist nun auf einem guten Kurs mit der Weiterentwicklung fortzufahren. Wer nun glaubt man könne die Updates von DxO auf seine Nik Collection anwenden ist auf dem Holzweg. Bei dem Update kommt genau dazu bereits ein Hinweis, dieses geht NICHT.

Fazit: Wer also zukünftig in den Genuss der Features dieses Produktes kommen möchte kommt um den Erwerb jetzt nicht mehr drum herum. Auch wenn die Punkte die bisher umgesetzt wurden keine Bahnbrechenden Dinge sind, so scheint es eine Bereinigung gegeben zu haben und es stellt sich eine Basis für die weiteren zukünftigen Erweiterungen ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.