Ein kurzer unpassender Dialog beim Brötchen holen

Sonntags morgens hole ich öfters mal die Brötchen beim Bäcker. Heute morgen auch mal mit dem Fahrrad. Muss ja nicht immer das Auto sein. In Umweltfragen sind aber andere Leute wohl ganz anders unterwegs als ich.
Ich stelle mein Fahrrad ab und sehe einen weißen Mercedes SUV der neben mir parkt.

Der Mann steigt aus der Motor läuft. Ich schaue in den Innenraum und sehe niemanden sitzen. Ich schaue ihn an und frage ihn muss der Motor laufen? Seine Antwort ja. Es sind mittlerweile knapp 20 Grad. Ich frage ob das wirklich notwendig ist, er ja da ist ein Hund drin und deswegen muss die Klimaanlage laufen. Ich frage ob das wirklich so ist und der Hund keine 3 Minuten überlebt ohne Klimaanlage? Er antwortet nein danach ist er tot. Auf meine Frage ob er schon mal an das Thema Klimaschutz gedacht hat kommt eine Antwort, wer glaubt denn schon an Klimaschutz. Ende des Dialogs. Er glaubt auch nicht dass mich das etwas an ginge und dass er das machen kann wie er das möchte.

Nun, da der Herr zwei Brötchen und zwei Erdbeer Stückchen kauft wird er wohl keine Kinder haben und wird sich wohl auch um das Thema Klimaschutz keine Gedanken machen müssen. Vielleicht wenn sein Hund nicht mehr atmen kann würde er den Motor auch auslassen.

Eine Antwort auf „Ein kurzer unpassender Dialog beim Brötchen holen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.