Rasberry Pi: Steuerung der Gartenbeleuchtung und mehr

Das Extension Board als Kernstück der Steuerung ist so aufgebaut, es kann nicht nur für die Ladung des Akkus verwendet werden. Für die Steuerung der Verbraucher, welche am Akku sind kann es ebenfalls dienen.Möglich ist das über die Selektion des  Boards, bzw. des verbauten MCP23S17. Dieser hängt am SPI Bus und hat eine ID zwischen 0..7. Das bedeutet bis zu 8 Boards können angesteuert werden.
Board #0 ist dabei immer das Board, welches den Akku läd. Im laufe dieser Woche soll die HW Version #3.1 des Boards aus der Fertigung kommen. Darauf sind noch einmal ein paar Modifikationen zur PWM Leistungsstufe enthalten. Damit müsste es dann möglich sein höhere Ströme/ Lasten/ Leistungen zu schalten aber auch die Option LED Lampen per PWM zu dimmen. Gerade diese Option ist sehr sinnvoll um Akkukapazität zu sparen. Das Dimmen  von LED Lampen geht nur per PWM und damit wird quasi die Möglichkeit gegeben die Helligkeit einzustellen und natürlich mit der Akkukapazität zu wirtschaften.
Was noch fehlt sind einige Software Module. Die Basis ist zwar schon vorhanden aber die eigentliche Steuerung der Extension Boards #1..7 fehlt noch.
Es geht weiter ….

Links:

http://www.georg-keller.eu/weiteres/raspberrypi.html


imported from www2.georg-keller.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.