Einfach einmal frei haben und aus dem normalen Ablauf ausbrechen. Frühstücken gehen, Zeitung lesen, Leute treffen, quatschen, …. einfach mal die Zeitung aufschlagen und sehen was so in der Welt passiert.Da ist einiges los.
Bayern gewinnt gegen Barcelona 4.0, Uli Höneß hat eine Steueraffaire und selbst der Bundespräsident äußert sich dazu und ermahnt sich an die Spielregeln zu halten, die Telkom verkündet nun die Flatrates zu ändern. Was genau ist eine Flatrate, mit der ab einem Volumengrenze nur noch mit reduzierter (in die 90er Jahre versetzen Geschwindigkeit), zugriff auf das Internet gewährt wird? Alles halb so schlimm, es betrifft nur die sogenannten VIELSURFER und VIELDOWNLOADER. Altverträge sind dann wohl auch nicht betroffen, es betrifft also nur die Neuverträge und scheinbar wenige. Mit denen kompensiert man dann die hohen Kosten für den Netzausbau? Aha – klingt erst mal logisch, leider nicht bei mir. Die Konsequenz, Providerhopping. Mal sehen welcher Provider wie lange das Spiel NICHT mitmacht.
Ein Holländer arbeitet an einer Möglichkeit "One way to Mars" zu organisieren. Mindestalter 18 Jahre, Gesund, Kommunikativ, vermutlich auch mutig und auf jeden Fall sollte er mit dieser Welt abgeschlossen haben. Das sind die Bewerbungskriterien. Nun geht der Wettlauf zur Bevölkerung anderer Planeten in eine andere Dimension, selbst private Investoren entdecken jetzt die Galaxy für neue Geschäftmodelle. Natürlich können wir daheim gebliebenen dann das ganze Spektakel im fernsehen in HD++ Qualität, vermutlich ansatzweise in Realtime, mitverfolgen. Der Preis für jede Folge – na der Steht sicherlich noch nicht fest aber bis dahin ist noch etwas Zeit. Ca. 5 Milliarden Euro Kosten für die Aktion müssen wieder eingespielt werden. Das ist mal ein Projekt in die Zukunft. Wir in Europa denken halt global, so wird es von uns vielfach erwartet. Nichts ist verwunderlich, das ist jetzt mal global.
Das Dieter Bohlen sich bei DSDS nicht mehr richtig wohl fühlt ist dann eher fast eine Nebensache, mit einer Frau in der Jury könnte es ihm aber wieder besser gehen. Also denn mal los. VielleichtOlivia Jones ähmmm Frau ??? !!! Ist nur ein Vorschlag.
Wen das nun alles nicht abschreckt und mal was bodenständiges erleben will, für den sei der Hinweis vielleicht interessant. Wolfgang Niedecken wird am Freitag ein Gastspiel in Oerlinhausen geben. Es sind wohl noch Karten zu bekommen. Wolfgang Niedecken, Frontmann der Musikformation BAP, ist nun auch über 60 Jahre alt und hatte einen Schlaganfall vor einiger Zeit. Diesen hat er wohl gut überstanden und hat nicht nur darüber einiges zu erzählen. Sicherlich ein Event der besonderen Art und auch ein besonderer Mensch.Wenn ich Zeit hätte … würde ich hingehen.
So und jetzt eine schöne Woche (noch).

Links:


imported from www2.georg-keller.eu